Spielberichte Herren

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist halle_background.jpg.

Wo 04

KC RG Lampertheim 1 – ATB Heddesheim 1          5436 : 5320

Zu unserem Gegner führte uns der Weg nach Lampertheim in die Biedensandhalle. Beim Tabellenzweiten mit Vater/Sohn Büchler hingen die Früchte doch ziemlich hoch. Hoffnung machte man sich nachdem Sebastian und Florian ein klasse Spiel auf die Bahnen legten und einen Vorsprung von 72 Holz heraus kegelten. Was kommen musste, war das überragende Spiel der Spieler Büchler (Vater und Sohn), nur Patrick konnten seinem Gegner die Grenzen aufzeigen, wären Horst, total von der Rolle und Christopher nicht mithalten konnten. In 14 Tagen geht es nach Heidelberg zur wiedererstarkten Olympia.

Gerstmann 923, Keller 903,  Rendulic 864, Schätzle 813, Ebert 869, Appel  948

SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim 3 – ATB Heddesheim 2     5225 : 4949

Keine Chancen hatte die 2.Mannschaft die gleich zu Beginn des Spieles unter die Räder geriet. Günter konnte noch mithalten und hielt den Vorsprung in Grenzen. So wechselte man mit –90 Holz. Der 2 Durchgang war dann eine Kopie des „Ersten“ auch hier konnte Oliver zeigen, dass er in die 1. Mannschaft gehört, während  seine Mitspieler nie zu ihrer Form fanden. Eine fette Niederlage auf den eigenen Bahnen, als Gast von der SG.

Lenth 849, H. Jöst 796, G. Jöst 873, Schuster376, Dähne 895, Krüger767, V. Lammer 393.

SG 25 Viernheim/BF Hemsbach 4 – ATB Heddesheim               2675 : 2523

Die Hemsbacher Bahnen sind immer gut für gehobene Ergebnisse und hier fährt man dann auch gerne hin. Mit einem Rückkehrer begann man das Spiel, da sich Udo Reinhardt nach langer Auszeit wieder zurück meldete und gleich auch mit einem klasse Ergebnis. So waren die 22 Holz Rückstand noch kein Problem. Aber mit den Topergebnissen der Spieler von Hemsbach, konnten unsere Spieler, dann doch nicht mithalten und eine kräftige Niederlage setzte den Schlusspunkt zu diesem Spiel.

Himmler 428, Reinhardt 422, Pavic 430, Wernz 435, N. Lammer 407, Mallinger 401

ATB Heddesheim 1 – SG 25 Viernheim/BF Hemsbach 3        5344 : 5121

Mit einem Heimspiel ging man ins „Neue Jahr“ und die Mannschaft zeigte eine klasse Leistung. Martin und Patrick nahmen ihren Gegnern jeweils über 50 LP ab. Nur Sebastian musste sich Michael Wunderle mit 45LP minus geschlagen geben. Mit einem Vorsprung von 71 LP ging es dann in die zweite Spielhälfte. Kommt jetzt die erwartete Gegenwehr von den Spielern aus Hemsbach? Mit Nichten. Zwar taten sich die sich Mannschaften aus Hemsbach schon immer schwer auf unseren Bahnen, aber dieses Mal ging bei ihnen überhaupt nichts und so mussten sie eine bittere Niederlage einstecken. Endlich mal wieder ein  ganz starkes Spiel der 1. Mannschaft zu Hause.

Galm 923, Gerstmann 855, Appel  894, Schätzle 869, Ebert 907, Keller 896.  

ATB Heddesheim 3 – GW Wiesenbach 1                       2432 : 2493

Auf ihren starken Jugendspieler Nick Lammer, musste die 3. Mannschaft an diesem Sonntagmorgen verzichten. Im Start verloren wir 45 Holz, obwohl Volker und Werner gute Ergebnisse spielten, Helmrich und Gabrijel konnten bei ihren Gegenspieler mithalten, aber ein weiteres schwaches Ergebnis verhinderte einen Erfolg, der doch so dringend notwendig wäre um vom Tabellenende weg zu kommen.

Lammer 412, Himmler 431, Fricchione 375, Pavic 431 , Wernz 417, R.Ebert  366.

SKC Edingen- Neckarhausen 1 – ATB Heddesheim 1  5187 : 5173

Der Besuch bei unseren Kegelfreunden aus Edingen war an diesem Sonntag angesagt. Mit Sebastian und Patrick ging zwei starke Spieler an den Start und konnten gleich 69 Holz gut machen. Ivan und Horst konnten nicht mithalten und mussten Edingen  mit 46 Holz Vorsprung auf die letzten Bahnen lassen. Wer aber gedacht hatte, das Spiel wäre gelaufen , sah sich eines Besseren belehrt. Martin und Christopher wollten endlich die Punkte aus Edingen mitbringen. Mit etwas Glück wurde dies aber vom Gastgeber verhindert. Resümee, eine gute Leistung der Mannschaft auf , sehr schweren und ehrlichen Bahnen.

Gerstmann 858, Appel  902, Rendulic 799, Schätzle 810, Galm 880, Ebert 924  

KCG Lampertheim 1 – ATB Heddesheim 2                  5283 : 4769

Lenth 541, H. Jöst 791, Dähne 870, Schuster 861, G. Jöst 815, Krüger322, V. Lammer 298, Mallinger 270.

ATB Heddesheim 3 – SG 80/Kurpfalz/NS Plankstadt 2: 2570 – 2749
Am ersten Rückrundenspiel war die dritte Herrenmannschaft zu Gast in Plankstadt, dem derzeitigen Tabellenführer. Die Plankstädter hatten bereits in der Vorrunde überragende Leistungen gezeigt und somit war klar, dass dies ein sehr schweres Spiel werden würde.
Im Start spielten Rainer Ebert (375 LP), Werner Himmler (458 LP) und Giovanni Fricchione (406 LP). Das Starttrio konnte mit guten Ergebnissen überzeugen, allen voran heute Werner, der mit einem starken Abräumergebnis von 160 LP glänzte. Die Herren von Plankstadt erzielten hohe Ergebnisse und so musste mit einem Rückstand von 113 LP an das Schlusstrio übergeben wurde.
Hier spielten Helmrich Wernz (443 LP), Nick Lammer (462 LP) und Gabrijel Pavic (426 LP), die alle drei mit starken Ergebnissen überzeugten. Helmrich und Nick zeigten beim Abräumen ihr Können (155 LP bzw. 152 LP). Trotz der hohen Ergebnisse musste man weitere 66 LP an den Gegner abgeben.
Letztendlich musste man sich den stark überlegenen Plankstädtern geschlagen geben.
Die dritte Herrenmannschaft zeigte an diesem 10. Spieltag eine außerordentliche starke und geschlossene Mannschaftsleistung. Mit einer Gesamtleistung von 2570 LP erzielten die Herren ihr bisher bestes Mannschaftsergebnis. Gratulation!
K.L.

SKC Adler Neckargemünd 2- ATB Heddesheim 1  5069 : 5273

Dieser Sieg war Pflicht nach der unnötigen Heimniederlage vor 14 Tagen. So konnten wir heute endlich einmal mit voller Jungendpower komplett antreten. Florian verstärkte die Mannschaft und trug mit 901 LP zum Gelingen bei. Die vielen Fehler hinderten Sebastian an einem höheren Ergebnis, Ivan wie gewohnt war zuverlässig mit seinem konstanten Ergebnissen. Ein beruhigendes Ergebnis mit + 110 LP  war das dann doch noch nicht, hatte man dies beim letzten Spiel auch als Rücklage. Christopher mit dem ersten Durchgang ging ab wie Feuerwehr 260 LP erspielte sich die Tagesbestleistung von 917 LP. Martin wollte zu viel, konnte aber starke 906 LP zum Sieg beitragen. Die Laterne des schwächsten Spielers nahm an diesem Samstag unser Patrick an sich, der nur schmale Kost bot 811 LP.

Gerstmann 872, Keller 901, Rendulic 866, Galm 906, Ebert 917, Appel 811        

GW Handschuhsheim 1- ATB Heddesheim 3                       2470 : 2351

Durch die Neuordnung der Bezirke mussten unsere Herren 3 auf eine gänzlich unbekannte Bahnanlage in Handschuhsheim.  Nach unseren Recherchen eine schwierige Aufgabe. Tabllendritter gegen Tabellenletzter!  Was befürchtet worden ist, traf ein, Werner und Volker, taten sich auf dem ungewohnten Bahnen schwer und so lagen wir gleich mit 82 Holz zurück. Unser Mittelpaar mit Nick und Gabrijel zogen sich noch gut aus der Affäre und so kamen nur 12 Holz dazu. Helmrich konnte seinen Gegner zwar halten, aber Tobias hatte mit dem Tagesbesten einen richtig starken Gegner. Am letzten Spieltag wird sich zeigen, ob die Rückrunde besser werden wird.

V.Lammer 351, Himmler 392, Pavic 384 , N. Lammer 408, Wernz 402, Mallinger 414.

ATB Heddesheim 3  –  KC RG Lampertheim 2             2453 : 2313

Um endlich die rote Laterne des Tabellenschlußlichtes los zu werden, war ein Sieg dringend notwendig. Mit guten Ergebnissen konnte man dies auch heute beweisen und alle Startspieler nahmen ihren Gegnern ordentlich Holz ab. 92 LP waren aber kein Vorsprung auf dem man sich ausruhen sollte. So gab die Mannschaft ordentlich Gas und die wichtigen Punkte blieben in Heddesheim. In der Tabelle hat man zwar noch die Laterne, aber man ist jetzt mit 3 anderen Mannschaften punktgleich und kann vielleicht sich schon am nächsten Spieltag vom Tabellenende lösen.

Lammer 405, Himmler 401, Pavic 427, Wernz 408, N. Lammer 417, Lenth 395.

ATB Heddesheim 1 –  SKC FH Eppelheim 2                5142 : 5151

Durch einen Bahndefekt ging es mit 45 Minuten Verspätung auf die Bahnen. Sebastian  tat sich heute im ersten Durchgang sehr schwer und musste seinem Gegner 29 Holz abgeben. Florian war eine riesige Verstärkung für den Ausfall zweier Spieler und erreichte fantastische 911 Holz. Auch Ivan konnte 34 Holz seinem Gegenüber abnehmen, so hatten wir einen Vorsprung von105 Holz. Bis zu den letzten 100 Würfen wurden nur 8 Holz abgegeben, was dann aber passierte ist nicht erklärbar, war man mit dem Kopf nicht mehr im Spiel.  69 Holz gingen im dritten Durchgang  verloren. Es wurde eng. Am Ende des Spieles ging ein sicher geglaubter Erfolg verloren. Mit den Worten von unserem Gegner gesprochen, wir haben heute hier nicht „gewonnen“, ihr habt das Spiel verloren.

Gerstmann 846,  Keller 911, Rendulic 865, Schätzle 858, Ebert 834, Dähne 820    

ATB Heddesheim 2 – KC BF Weinheim 1 4937 : 5023

Mit dem Tabellenzweiten aus Weinheim stellte sich eine starke Mannschaft auf unseren Bahnen vor. Dieter konnte seinem Gegner 70 Holz abnehmen und erkämpfte sich 863 Holz. Leider musste dies aber Rainer und Günter wieder abgeben, sodass wir zur Halbzeit 19 Holz zurücklagen. Die Umstellung zurück auf die Vollkugel tat Michael gut. Er erzielte in den ersten 100 Wurf 443 Holz , im letzten Durchgang ging ihm die Luft aus (823). Tobias war mit 809 Holz heute nicht in Normalform. Manfred merkt man an, dass er gerne in der „Zweiten“ spielt, er kam auf 833 Holz , mit 249 Holz im dritten Durchgang. So entführte die Bahnfrei die 2 Punkte mit einem Vorsprung von 86 Holz.

Lenth 863, Ebert 789, G. Jöst 820, Schuster 823, Mallinger 809, Krüger 833

ATB Heddesheim 3  –  SSKC Edelweiss Mannheim 2             2484 : 2529

Eine schwierige Aufgabe hatte die 3. Mannschaft an diesem Sonntag zu bewältigen. Volker präsentierte sich heute in Bestform und erzielte 434 Holz. Werner konnte heute leider nicht seine Stärken zeigen und so musste am trotz guter Leistung von Giovanni  411 Holz den Gegner mit 39 Holz davon ziehen lassen. Helmrich und Nick konnten mit ihren Gegenspieler fast mithalten, gaben aber weitere 16 Holz ab. Gabrijel, zu wiederholten Male bester Spieler seiner Mannschaft, hatte gegen seinen Gegner mit 462 Holz zu 452 Holz gewonnen, im Gesamtergebnis war die Edelweiss doch um 45 Holz besser.

Lammer 434, Himmler 383, Fricchione 411, Wernz 397, N. Lammer 397, Pavic 462

Wo46

ATB Heddesheim 1 – FH Plankstadt 3 5186 : 5063

Nach der Niederlage in Hemsbach sollte man das Heimspiel gegen Plankstadt unbedingt gewinnen, obwohl sich der Gegner in der oberen Tabellenhälfte befand. Sebastian, Patrick und Ivan konnten den Gegenspieler zusammen 120 Holz abnehmen, was der Begegnung sichtlich gut tat. Kommt von Plankstadt  die erwartete Gegenwehr? Trotz des schwachen Räumens von Horst holte man den verdienten Sieg und zwei wichtige Punkte zum Klassenerhalt.

Rendulic 849, Gerstmann 878, P. Appel 882, Schätzle 822, Ebert 867, Dähne 888            

ATB Heddesheim 2 : SG TV 77 DE Waldhof/SKV Sandhofen 2 5050 : 5236

Durch die Abmeldung der 1. Mannschaft von Waldhof/Sandhofen aus der Verbandsliga wusste man schon im Voraus, das unser Gegner mit sehr guten Spielern ausgestattet ist. Mit dem wieder einsatzfähigen Florin Keller machten wir im Starttrio 65 Holz gut. Aber der erwartete Angriff  des Gegners kam wie schon befürchtet. Bereits nach 50 Würfen war das Polster aufgebraucht und ein Minuszeichen stand auf dem Bildschirm. Die Schlussspieler aus dem Mannheimer Norden machten dann auch mit 3 guten Ergebnissen das Spiel für sich klar. Am Ende des Spieles stand dann auch eine deutliche Niederlage.   

Lenth 832, Keller 914, Jöst 851, Schuster 772, Mallinger 866, Krüger 815

ATB Heddesheim 3  – SG GH78/GW Sandhausen 3  2445 : 2410

Unsere „Dritte“ wollte endlich wieder einen Sieg landen, zumal unser wieder genesene Sportwart Werner Himmler mit auf die Bahnen konnte. Volker 411, Werner 422 und ein überragender Gabrijel  460 Holz nahmen ihren Gegnern  46 Holz ab. Das sah sehr gut aus! Helmich 417 und Nick mit stolzen 443 Holz hielten ihre Gegenspieler, leider erwischte Heiko einen rabenschwarzen Tag und musste 88 Holz abgeben, was zu einer Niederlage mit  39 Holz unterschied führte.

Lammer 411, Himmler 422, Pavic 460, N. Lammer 443, Wernz 417, H. Jöst 351

KC Vorwärts Hemsbach 2 – ATB Heddesheim 1               5526 : 5450

Unser Gegner Vorwärts Hemsbach 2 war heiß auf eine Revanche wegen der Heimniederlage in der letzten Runde. Wir hatten an diesem Tag wieder unseren Fehlerteufel dabei, mit vielen unnötigen Würfen. So war der Rückstand von 47 LP zur Halbzeit total unnötig. So hätte sich der eine oder andere Spieler auf der tollen Hemsbacher Bahn doch mehr belohnen können. Martin als Tagesbester mit 974 LP , zeigte zum wiederholten Male seine Extraklasse. Die Hemsbacher Kegler feuerten  ihre Mitspieler an und trieben sie förmlich zum verdienten Sieg. Unter dem Strich , für uns ein sehr gutes Ergebnis,

Rendulic 893, Schätzle 872, Gerstmann 29, Galm 974, Ebert 879, Dähne 903 LP.             

KC Vorwärts Hemsbach 3 – ATB Heddesheim 2                  5256 : 4958

Am 6. Spieltag fuhren wir zur heimstarken Mannschaft von der Vorwärts 3. Das wird kein Zucker lecken. Schon im Startpaar konnten wir nicht mithalten und mussten 82 LP abgeben. Michael hatte seinen Gegner im Griff, da aber Manfred den Tagesbesten erwischte, kamen weitere 90 LP dazu. Auch im Schlusspaar war der Gegner weit besser auf den Bahnen unterwegs, sodass wir der Vorwärts 3 gratulieren können, zu dieser guten Leistung.

Mallinger 836, Merkle 812, Schuster 823, Krüger 831, H. Jöst  773, G. Jöst 883 LP.

SKC BF Bürstadt 1 – ATB Heddesheim 3    2445 : 2410

Der 6.Spieltag führte uns nach Lampertheim, zu der spielstarken Mannschaft von Bürstadt. Volker und Giovanni machten bei uns den Anfang und gleich durch ein niedriges Ergebnis von Volker musste man einen Rückstand von 36 LP hinnehmen. Ein stark aufspielender Gabrijel Pavic ließ uns wieder hoffen, den im Mittelpaar verkürzten wir Auf 10 LP. Es war weiterhin sehr spannend den die Schlussspieler Nick und Helmich verkürzten auf 1 Holz. Einen sich gegen die Niederlagen stemmenden Gegner brachte uns doch noch auf die Verliererstraße. Schade.

Lammer 359, Fricchione 410, R.Ebert  377, Pavic 446, N. Lammer 424, Wernz 394 LP.

5. Spieltag

ATB Heddesheim 2 – SG Lampertheim3               4799 : 4935

Die zweite Mannschaft palmierte sich. Im Starttrio musste Horst früh auf die Bahnen und konnte den Rückstand in Grenzen halten. Michael und Heiko quälten sich, fanden aber kein Mittel um ein ansehnliches Ergebnis zu spielen. Auch die Schlussspieler reihten sich in das Trauerspiel ein, wobei Günter noch mit 839 LP heraus stach. 136 LP minus und sage und schreibe 125 Fehlwurf waren die Quittung in diesem Wettkampf.

Lenth 362, Schätzle  433, Schuster 764, H. Jöst  804,G. Jöst 839, Mallinger 788, Krüger 809 LP.

ATB Heddesheim 1 – SG Alt HD/KFO Heidelberg 1               5228 : 4940

Nach der „Zweiten“ musste unsere 1. Mannschaft ran und man hatte das Gefühl, in diesem Spiel geht es genauso wie im vorigen Wettkampf zu. Ivan hatte einen schlechten Tag erwischt und so musste man auch hier wieder früh wechseln. Horst machte auch hier ein gutes Spiel und konnte seinen Gegner halten. Trotzdem standen 18 LP minus auf der Anzeige. Jetzt puschte sich Martin, Oliver und Christopher und konnte im ersten Durchgang 123 LP gut machen. Oliver hatte heute einen Glanz Tag und  mit Martin jeweils über 900 LP spielen. So holten wir die so wichtigen Punkte und  ein Kerwe Spiel wurde endlich mal wieder gewonnen.

Rendulic 373, Schätzle 414, Gerstmann 864, P. Appel 871, Galm 901, Ebert 884, Dähne 921 LP.         

ATB Heddesheim 3SG TV 77 DE Waldhof/SKV Sandhofen 3  2342 : 2405

Durch den Ausfall von Spielern wurde die Mannschaft mit den letzten zu verfügbaren Aufgebot von Sportkeglern auf die Bahnen geschickt. Volker, Giovanni  und Gabrijel  erkämpften sich einen kleinen Vorsprung von 28 LP. So hofften wir das unser Topspieler Nick wieder einen Sahne Tag erwischte, da aber Rainer schon lange keine Wettkampfpraxis mehr hatte, war die Niederlage dann doch recht deutlich.

Lammer 385, Pavic 405, Fricchione 401, N. Lammer 411, R.Ebert  347, T. Appel 393 LP.

BKC Heidelberg 1 (g) – ATB Heddesheim 3 2573 – 2159

Am Sonntag ging es nach Heidelberg auf für uns unbekannte Bahnen. Der Bäckerclub hatte sich aus unserem letzten schwachen Ergebnissen, ein leichtes Spiel erhofft. Diese Erwartung wollten wir enttäuschen. Volker Lammer legte ein Topergebnis von 238 LP auf die Bahnen und korrigierte die Einschätzung des Gegners, welcher glaubte mit uns ein leichtes Spiel zu haben. Leider lief es im zweiten Durchgang nicht mehr so gut und Gabrijel tat sich schwer. 28 LP minus. Im Mittelpaar setzte unser „Jüngster“ Nick Lammer, mit einer grandiosen Leistung von 470 LP einen Glanzpunkt und toppte nochmals seine Leistung aus den vergangenen Spielen. „Klasse“. Mit seinem Mitspieler Horst verwandelte man den Rückstand in einen Vorsprung von 16 LP. Im Schlussspurt wechselte die Führung laufend hin und her. Eine Konzentrationsschwäche nutzte der Gegner am Schluss des Spieles um die Punkte in Heidelberg zu halten. 5 Holz fehlten um die Leistung von Nick Lammer zu krönen.Lammer 434, Pavic 394, Schätzle 420, N. Lammer 470, Mallinger 441. Das Ergebnis von Krüger mit 409 LP, wurde wegen doppeltem Einsatz gestrichen. Unserem Sportwart Werner Himmler schicken wir Genesungswünsche ins Krankenhaus und wünschen Dir, daß Du bald wieder fit auf den Kegelbahnen stehen kannst, um deinen Sport zu betreiben.

Vorschau:Sa 19.10.2019 15:00 Uhr Bahn 1-6 ATB Heddesheim 1- SG Alt HD/KF Olymp. Heidelberg 1Sa 19.10.2019 12:00 Uhr Bahn 1-6 ATB Heddesheim 2 – SG Lampertheim 3So 20.10.2019 10:30 Uhr Bahn 1-6 ATB Heddesheim 3 – SG TV 77 DE Waldhof/SKV Sandhofen 3

H.Sch.


SG Lampertheim 4 -ATB Heddesheim 3 2525 – 2
159

Die dritte Mannschaft holt Auswärts ihre ersten zwei Punkte !Ein Klasse spannendes Spiel bis zur letzten Kugel entwickelte sich in Lampertheim.Es begann mit G. Fricchione ( 398 LP ) eine starke Leistung ,W.Himmler ( 297/134/ 431 LP )ebenfalls eine Klasse Leistung.Der dritte Spieler auf der Platte G. Pavic (284/140/ 424 LP )ließ nicht locker.Übergabe mit -12 LPS. Gerstmann ( 300/122/ 422 LP ) eröffnete die zweite starke Runde mit Ihm spielteNick Lammer ( 313/140 /453 LP ) Wahnsinn mit welcher Ruhe und Selbstverständlichkeiter mit seinen jungen 14 Jahre abspult.Der dritte im Bunde war M.Krüger ( 276/144/ 420 LP )der im Räumen immer besser wird.Und dann stand es auf der Tafel mit + 23 LP Sieg für Heddesheim.M:KVorschau: So 13.10.2019 11:00 UhrBahn 5-8 BKC Heidelberg 1 (g) – ATB Heddesheim 3 H.SCH.

ATB Heddesheim 1 – KC RG Lampertheim 1 5290 : 5365

Wie im letzten Jahr, mussten wir auch in diesem Jahr eine heftige Niederlage gegen die RG Lampertheim einstecken. Zwar waren die Einzelergebnisse in diesem Heimspiel besser, aber einen Rückstand mit 27 LP stand dann doch auf dem Bildschirm. Martin , trotz Mannschaftsbester, gab wie Christopher weitere Holz ab. 75 Holz Rückstand war es gegen einen starken Gegner, und Vater und Sohn Büchler, machen schon den Sieg mit aus.

Dähne 845, Keller 877, Rendulic864, Galm 929, Ebert 904, Jöst G. 871 LP.

ATB Heddesheim 2 – SG Ladenburg /Käfertal/ 3 4861 – 5045

Die Sportwarte der ATB haben es wirklich nicht leicht. Ständig muss eine neu formierte Mannschaft aufgestellt werden sowohl von der ersten bis zur dritten,die Gründe sind intern bekannt.
Auch im diesem Spiel mussten 2 Spieler von der dritten geholt werden Dazu noch ein Derby was aber für die ATB zweitrangig war,ohne Ersatzspieler und zwei neue
da hieß die Parole „ Durchhalten „ D.Lenth ( 863 LP )gleichzeitig Tagesbester erwischte einen guten Kegeltag musste leider trotzdem auch etwas LP einstecken. Sein Mitspieler M.Schuster ( 831 LP ) mit einer soliden Leistung musste auch LP hergeben. Mit R.Ebert ( 759 LP ) einer von den zwei neuen machte einen guten Job da sein Gegenspieler auch nur knappe 769 LP erspielte. Bahnenwechsel -60 LP
Mit H.Jöst ( 763 LP ) ging es weiter jener sucht aber seine Form und vielleicht platzt bei Ihm bald der Knoten, T.Mallinger ( 831 LP ) kann einem schon etwas leid tun,immer erwischt er den Spielstärksten auf seiner Gegenseite aber er kämpft und gibt nie auf jedoch zollte er heftig LP ein.
Mit M.Krüger ( 814 LP ) kam der zweite neue auf die Platte der ebenfalls ein respektables Spiel und Ergebnis ablieferte das macht Mut. Endergebnis beim Derby ein klarer Sieg der SG. Aber man sieht sich immer zweimal in der Runde.

ATB Heddesheim 3 – SG 25 Viernheim / BF Hemsbach 4 2392 – 2459
Am letzten Sonntag morgen ging die Mammut Runde weiter für die dritte,aber wieder kein Sieg ! Es haut einfach nicht hin unsere Sportwarte versuchen alles, müssen aber Woche für Woche zusehend eine neue Mannschaft erstellen. V.Lammer ( 397 LP ) machte wie immer den Anfang aber sein Kontrahent war Gnadenlos – 42 LP G.Pavic ( 406 LP )mit einer Konstanter Leistung konnte + 42 LP erzielen.
G.Fricchione ( 390 LP ) sein erstes Rundenspiel und Danke für den Einsatz Johann ! Übergabe – 39 LP
W.Himmler ( 397 LP ) musste auf seine Lieblingsbahnen verzichten und haderte mit sich selbst und büßte gegen den Tagesbesten der SG -52 LP ein. Nick.Lammer ( 422 LP ) wer hätte das Gedacht der Youngster ist schon wieder Klasse unterwegs es macht Ihm sichtlich Spaß auch unter Druck zu spielen + 16 LP H.Merkle ( 380 LP ) ebenfalls ein erstes Rundenspiel und auch hier ein Danke für den Einsatz Somit war das dritte Spiel ohne Punkte gelaufen,aber aufgeben gibt es nicht !
Die Mannschaft kann es erneut zeigen im Auswärtsspiel gegen Lampertheim 4

M:K

Wo 39

SG 25 Viernheim/BF Hemsbach 3 – ATB Heddesheim 1 5362 : 5257
Mit dem bestem Willen sich gut in Hemsbach zu verkaufen, startete unsere Mannschaft recht ordentlich und konnte leicht Holz gut machen. Im dritten Durchgang zog sich Horst eine Leistenzerrung zu und man musste auswechseln. Da aber Christopher nicht so richtig ins Spiel fand und viele Fehler machte, war der Rückstand beim Wechsel auf 6 LP angewachsen. Im Schlußtrio gab es dann gar nichts zu gewinnen, da alle Spieler von Hemsbach unseren Sportler weit überlegen waren.
Schätzle 549, Rendulic 903 , Ebert228, P. Appel 897, Gerstmann 872, Dähne 869, Galm 874 LP.

GW Wiesenbach 1 – ATB Heddesheim 3 2393 – 2331
Am letzten Wochenende ging erstmals die Reise nach Wiesenbach. Auf den neuen „4 Plattenbahnen“ die nicht gut präpariert wurden ! Aber das galt auch natürlich für den Gegner jedoch für die ATB immer eine sehr schwierige Hürde. Die Ergebnisse sprechen Bände auf beiden Seiten. Aber unser jüngster Mitspieler Nick Lammer ( 396 LP ) war sehr konzentriert bei seinem Spiel und hielt seinen Gegner gut in Schach das gibt Mut für die kommenden schwierigen weiteren Spiele. H. Wernz ( 402 LP ) das beste Ergebnis seitens der ATB. Die Mannschaft ist gewillt und hat auch Lust die Stimmung ist ebenfalls noch sehr gut trotz den Niederlagen, weil jeder weiß, dass man viel mehr LP spielen kann. Am kommenden Sonntag geht es bei einem Heimspiel weiter Gegner SG Viernheim / BF Hemsbach 4Vielleicht platzt hier der Knoten.
Lammer 378, Pavic 397, Himmler 384, N. Lammer 396, Wernz 402, Krüger 374
M:K

Wo 38

ATB Heddesheim 1 – SKC Edingen-Neckarhausen 1 5196 : 5312

In Heddesheim war der letztjährige Rundenprimus zu Gast und alle Spieler wußten was ihnen bevor stand . So ging das Spiel sehr nervös auf beiden Seiten los. Horst total von der Rolle, hat das Kegeln am Samstag verlernt und Sebastian war auch nicht so richtig mit dem Kopf auf der Bahn, da aber der Gegner ähnliche Probleme hatte, war nur ein Minus von 6 LP auf dem Spielstandsbogen. Im 3. Durchgang erwischte dann Steffen Hambitzer einen Traumlauf und konnte seinem Gegner 52 LP mit 277 LP Gesamtergebnis abnehmen und auch Oliver musste die Partie gegen Volker Manges als verloren verzeichnen, da nutzte auch das Superergebnis von Martin mit 947 LP nichts mehr. Jetzt Kopf hoch, in Hemsbach gehts weiter.

Horst Schätzle 392, Sebastian Gerstmann 811, Ivan Rendulic 901, Martin Galm 947, Patrick Appel 899 ,Oliver Dähne 849 , Dieter Lenth 397 LP.

ATB Heddesheim 2 – KCG Lampertheim 1 5130 : 5119
Im ersten Spiel der „Zweiten“ Mannschaft, war Nervenstärke angesagt, da der Absteiger aus dem Bezirk 5 Bezirksliga 1 auf unsere Mannschaft traff. Dieter erwischte einen großartigen Tag und konnte mit 881 LP seinem Kontrahten 31 LP abnehmen. Weniger gut lief es bei Michel, der kräftig Holz abgab. So war mal Vollgas für die Schlußspieler angesagt. Tobias mit 890 machte ordentlich Holz gut und seine Mitspieler Heiko und Günter verhalfen mit einem knappen Vorsprung von 10 LP das Spiel zu gewinnen.
Dieter Lenth 882, Michael Schuster 823, Florian Keller 860, Tobias Mallinger 890, Heiko Jöst 828, Günter Jöst 846 LP.

ATB Heddesheim 3 – SG Kurpfalz / Plankstadt 2 2319 – 2547
Das erwartete erste Spiel in der Runde wurde gleich ein kleines Desaster.
Die Auswärtsstarken Plankstädter zeigten gleich mal ihre Stärke alle Spieler über 410 LP !
In unseren Reihen konnte nur der “ Youngster “ Nick Lammer ( 412 LP ) in seinem ersten Punktspiel seine Leistung zeigen.Da ist noch sehr viel Luft nach oben und es wird nicht einfacher. Nächste Woche Sonntag geht es in den Odenwald genau nach Wiesenbach Spielbeginn um 11 Uhr
Treffpunkt und Abfahrt ATB Vereinhsaus. Da hoffen wir mal das,das Gesamtergebnis dann stimm
t.
MK

Wo 37

Nachdem wir das Heimspiel gegen den KC Höchst im Juli verloren hatten, konnten wir das Rückspiel in Breuberg mit 1605 – 1587 gewinnen. Bester Spieler auf unserer Seite war Werner Himmler 419, Ivan Rendulic 412, Horst Schätzle 402, Gabrijel Pavic 372 LP

Turnier in Weinheim

Spieler Heiko Jöst und Horst Schätzle verletzten sich und brachen ihr Spiel ab.

Wo 22

Landesmeisterschaften der Senioren
Bei den Senioren B konnte Horst Schätzle mit 425 LP den 16. Platz erreichen. Ein spät angezeigter Fehlwurf und das anschließende Aufstellen ins volle Bild, dann wieder auf den Einzelkegel mitten im Anlauf, verhinderte den Start im Endlauf. So eine neue Anlage hat ihre Tücken. Das nächste Mal weiß man das. Bei den Senioren B geht auch nur ein Starter weiter zur Deutschen Meisterschaft in Markranstädt. Da muß man realistisch bleiben.

Wo 18

Auf den Bahnen des KV Waldhof kam es am Sonntag zum 3. Spieltag zur Qualifikation der Landesmeisterschaften der Senioren. Mit guten Ergebnissen von Himmler 447, Wernz 388, Schätzle 439, Rendulic 437, konnte man ein Gesamtergebnis von 1711 LP errreichen, was die Tagesplazierung von Nr. 9 bedeutete. Gesamtergebnis nach 3 Spieltagen 5152 LP und Platz 9.

Wo 13

KV Waldhof Senioren B 2019

Bei den letzten Bezirksmeisterschaften des Bezirkes 5, der am Montag in den Bezirk Nord umgewandelt wird, konnten nur die Senioren teilweise überzeugen. Hier kam Werner Himmler und Horst Schätzle in den Entlauf und der Letzt genannte konnte sich einen Startplatz bei den Landesmeisterschaften ergattern. Die Ergebnisse Senioren C: 8. Platz Werner Himmler 826 – 426 + 400 Uhr, Senioren B: 4. Platz Horst Schätzle 917- 457 +460  Starter Landesmeisterschaften. Senioren B: Rainer Ebert 24. Platz Senioren A: Günter Jöst 16. Platz 439,  Aktive in Hemsbach: 16. Platz Martin  Galm 914,